Theaterverein
Kirchberg am Wagram

Das Programm bestand in dieser Zeit aus meist anspruchsvollen Sprechstücken (darunter „Via Mala“, „Wienerinnen“, „Armut“ und vor allem der „Jedermann“) und einigen Operetten („Im weißen Rössl“, „Gräfin Mariza“). Bis 1958 wurde der alte Rhythmus von zwei Aufführungen weitgehend beibehalten, dann aber kamen nur mehr 1959 („Der Meisterboxer“ im Rahmen eines „Großen Silvesterabends“), 1960 und 1961 eine Aufführung und 1965 zwei Aufführungen zustande. Spielstätte war durchgehend der „Mantler-Saal“, nur „Matura“ wurde 1954 im Gasthaus Braun in Fels am Wagram aufgeführt und der „Jedermann“ im Jahre 1958 in der Pfarrkirche St. Stephan in Kirchberg.

Social Share:

Aufführungen 1950 – 1965

Ein Auszug aus unserer Chronik anlässlich des 90jähringen Bestandes

Die Entwicklungsgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart

nach oben