Theaterverein
Kirchberg am Wagram

Otto WodiczkaOtto Josef Macho wurde als Sohn von Josef Kailich und Aloisia Macho am 18. September 1918 geboren.
Im Jahr 1920 wurde er von Alois Wodiczka adoptiert. Er besuchte die Bürgerschule in Kirchberg, danach das Gymnasium in Krems. Nach einer Hutmacherlehre legte er 1936 die Gesellenprüfung ab und arbeitete dann bei seinem Adoptivvater als Verkäufer. Militärzeit von 1937 bis 1945 mit englischer Gefangenschaft von Mai bis Oktober 1945. Nach verschiedenen Arbeitsstellen landete er 1966 bei der Allianz Versicherung, welcher er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1978 angehörte. Otto Wodiczka verstarb am 20. 12. 1996 im Krankenhaus Krems.
Otto Wodiczka wirkte schon als kleiner Junge im Alter von 10 Jahren bei der Aufführung „Das vierte Gebot“ im Jahre 1926 mit. Von da an war er nicht mehr aus dem Theaterverein wegzudenken. Seine schauspielerische Tätigkeit reichte her-
auf bis zum Jahr 1990, wo er im Stück „Jean“ den Dr. Ströhle spielte.
Aber nicht nur als Darsteller war Otto Wodiczka aktiv, sondern er stand dem Verein in den Jahren 1962 bis 1980 auch als Obmann vor. Anläßlich seines 60igsten Geburtstages im Jahr 1978 erhielt Otto Wodiczka im Rahmen einer Feier am 16. September den Ehrenring des Theatervereines Kirchberg am Wagram. Nach seinem überraschenden Rücktritt als Obmann des Vereines wurde Otto Wodiczka bei der Hauptversammlung am 11. Oktober 1980 einstimmig zum Ehrenobmann gewählt.

Social Share:

die Obmänner seit 1920

Ein Auszug aus unserer Chronik anlässlich des 90jähringen Bestandes

Die Entwicklungsgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart

nach oben